Grafikdesigner im Herzen von Köln - SK Creations
0157 59092941   •   info@skcreations.de
Logo von SK Creations
Wissenswertes-Bild
WAS IST CORPORATE IDENTITY

Die Seele eines Unternehmen

Zu Deutsch bedeutet Corporate Identity (CI): Unternehmensidentität. Hierbei handelt es sich um ein strategisches Konzept im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit. Diese Identität soll das Selbstverständnis des Unternehmens hinsichtlich Leistungsangebot und Arbeitsweise widerspiegeln. Formal und inhaltlich sollen alle Unternehmensaktivitäten darauf abgestimmt sein, damit das Unternehmen möglichst klar, einheitlich und sympathisch dargestellt wird, um die Akzeptanz seiner Produkte und/oder Leistungen zu steigern. Der Corporate Identity geht die Annahme voraus, dass Unternehmen als soziale Systeme - wie Personen - wahrgenommen werden und handeln können.

Teilbereiche sind Corporate Behavior, Corporate Communication und Corporate Design.

Corporate Behavior ist der Fachbegriff für das Verhalten des Unternehmens gegenüber seinen Mitarbeitern sowie Kunden und Öffentlichkeit. Dazu gehören u. a. Preispolitik, Führungs- oder Werbestil.

Mithilfe der Corporate Communication, also Kommunikationsstrategie, soll ein Dialog zwischen Unternehmen und Zielgruppen hergestellt werden.

Ein Corporate Design (CD) ist die einheitliche Gestaltung aller Kommunikationsmittel und Produkte eines Unternehmens bzw. einer Organisation. Mit dem Corporate Design soll in der Öffentlichkeit ein wiedererkennbares, die Selbsteinschätzung vermittelndes Erscheinungsbild geprägt werden.


WARUM IST MARKETING SO WICHTIG?

Man soll ja auch bekannt werden

Der Begriff Marketing wird heutzutage inflationär verwendet. Doch wer nicht Betriebswirtschaftslehre studiert hat, weiß in der Regel nichts damit anzufangen. Meistens wird Marketing mit Werbung verwechselt. Aber Werbung ist nur ein Teilinstrument eines Marketing-Konzepts. Die einfachste Definition von Marketing ist das unternehmerische Handeln, das sich am Markt orientiert. Marketing kann auch als Führungsfunktion beschrieben werden: "Marketing als Führen des Unternehmens von den Märkten her und zu den Märkten hin." Marketing kann ferner Ausdruck der Kundenorientierung sein: "Das Unternehmen soll denken und handeln im Kopf und im Herzen des Kunden." Bei allen Definitionen und Floskeln sollte man eines nie vergessen: Im Vordergrund steht vor allem die Vermarktung des Produkts, also der Gewinn bringende Absatz. Mit Hilfe des richtigen Marketing-Mix müssen Sie Ihr Unternehmen erfolgreich auf dem Markt positionieren. Damit schaffen Sie Identität für Ihr Unternehmen und Ihr Produkt sowie Vorteile gegenüber der Konkurrenz.

Als junger Unternehmer stehen Sie vor der großen Aufgabe, das eigene Unternehmen mit seinem speziellen Produkt/Leistungsangebot potenziellen Kunden bekannt zu machen. Mit einer einmaligen, schwungvollen ersten Aktion, etwa bei der Geschäftseröffnung, ist es beileibe nicht getan. Ihre Hauptaufgabe ist es vielmehr, Ihre Firma und Ihr Angebot bekannt zu machen und in den Köpfen der (potenziellen) Kunden dauerhaft aktuell zu halten. Dies ist eine permanente Aufgabe, die Sie als Inhaber Ihrer jungen Firma ständig verfolgen sollten.

Viele Jungunternehmer vernachlässigen aber ihren Marktauftritt und ihre Werbeanstrengungen nicht zuletzt deswegen, weil sie vom Tagesgeschäft viel zu stark beansprucht werden. Vergessen Sie über den Belastungen des Alltags nicht: Sie sollten einen Vertriebsmaßnahmen- und Werbeplan aufstellen. Beide sollten Vorgabe für die einzelnen Verkaufs- und Werbemaßnahmen sein. Marketing lebt von Kontinuität - nicht jede Maßnahme führt kurzfristig zum Erfolg.



Im Kopf bleiben sollte es

Die meisten Unternehmen haben eines und es gehört zum festen Bestandteil ihrer Corporate Identity. Ein Logo veranschaulicht in bildlicher Form, wofür ein Unternehmen steht und was es tut. Frei nach der Devise „Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“ sollte ein Logo sowohl individuell als auch in gewisser Weise simpel gestrickt sein, damit es leicht und schnell verstanden und sich ebenso gut gemerkt werden kann.

Im besten Fall wird man dann als Unternehmen sofort mit dem Logo und dessen Farben in Verbindung gebracht. Ein professionell gestaltetes Logo sollte man sich am besten beim Fachmann erstellen lassen. Nach einem Vorgespräch mit dem Grafikdesigner, hat dieser häufig bereits erste Vorstellungen davon, wie ein passendes Logo aussehen kann. In aller Regel sollten dann mehrere Vorschläge das Resultat sein, welche dann wiederum gemeinsam mit dem Designer besprochen und gegebenenfalls angepasst werden können.


WARUM GESCHÄFTSAUSSTATTUNG SO WICHTIG IST?

Wozu brauche ich das alles?

Als Geschäftsausstattung bezeichnen wir sowohl die Geschäftspapiere wie Briefpapier und Visitenkarten, die Sie für die externe Kommunikation mit Kunden und Geschäftspartnern verwenden als auch für die unternehmensinterne Kommunikation verwendete Drucksachen, Imagebroschüren sowie Büroausstattung wie Stempel, Labels, Notizblöcke und Firmen-Beschriftungen wie etwa Firmenschilder, Indoor- und Fahrzeugbeschriftungen.

Die externen Medien Ihres Unternehmens tragen einen wesentlichen zum vertrauenswürdigen und seriösen Image bei. Das Prinzip ist einfach: Man schließt von der Qualität der Geschäftsausstattung auf den Qualitätsanspruch an Ihre Arbeit bzw. Ihre Produkte. Oder andersherum gesagt: Wie viel Professionalität würden Sie von einem Elektriker erwarten, der Ihnen eine am Heim-Laserdrucker ausgedruckte und per Hand zurechtgeschnittene Visitenkarte in die Hand drückt? Eben!